NAVIGATION

Gratis Lieferung 

4% Rabatt bei Vorkasse

4 Tage gratis testen

Telefonische Beratung:
+49 (0) 6854 32 899 33
(Mo. – Fr. von 8 -18 Uhr)

Ihr Partner aus dem Saarland:
Schnelle Lieferzeiten für DE, AUT
und LUX mit kompetentem Service

Gut vorbereitet verreisen

Reisen mit einem Rollstuhl wollen gut vorbereitet. Nachdem man die Frage der Barrierefreiheit beantwortet hat und man weiß, wo man die schönsten Wochen im Jahr verbringen möchte, sollte man sich noch um weitere Urlaubsaspekte kümmern:

Medizinisches
Besprechen Sie sich vor Reiseantritt mit Ihrem Hausarzt, welche Auswirkungen Klima, Luftfeuchtigkeit, Zeitverschiebung und mögliche Druckverhältnisse im Flugzeug auf Sie haben können. Auch die Versorgung mit Medikamenten, spezieller Nahrung und (Pflege-)Hilfsmitteln am Urlaubsort muss sichergestellt sein. Zudem benötigen Sie in vielen Transportmitteln ein beglaubigtes medizinisches Attest, dass Sie auf die Menge an Medikamenten, die Sie bei Ihrer Reise mitführen, angewiesen sind. Klären Sie auch ab, ob Impfungen oder andere medizinische Vorbereitungen notwendig sind und ob eventuell spezielle Reiseversicherungen abgeschlossen werden müssen, um für medizinische Notfälle gerüstet zu sein.

Organisatorisches
Informieren Sie den Reiseveranstalter bzw. Ihr Hotel am Urlaubsort über Ihr Handicap. Klären Sie ab, ob Sie im öffentlichen Nahverkehr oder auch im Flugzeug eine betreuende Person kostenfrei befördern dürfen. Was in Bus und Bahn rechtlich ausdrücklich gegeben ist, muss bei Airlines nicht automatisch der Fall sein. Möglicher Weise haben Sie aber die Option, Sondervereinbarungen zu treffen, die Ihren Aufenthalt im Transportmittel Ihrer Wahl angenehmer gestalten. Benötigen Sie eine spezielle Betreuung oder Begleitpersonen, muss die rechtzeitig an relevante Institutionen mitgeteilt werden. Ebenso sollten Sie Sondergepäck wie einen Rollstuhl oder Gehhilfen frühzeitig anmelden. Reservieren Sie rechtzeitig Ihren Sitzplatz in Bus, Bahn oder Flugzeug. Gerade dann, wenn Sie mit betreuenden Personen gemeinsam verreisen, sollte die räumliche Nähe gewährleistet sein.

Geräte- und Hilfsmittel-Check
Überprüfen Sie alle Hilfsmittel für den täglichen Gebrauch einer Wartung oder auch einer Inspektion. Nichts ist schlimmer, als ein Rollstuhl, der im Urlaub den Geist aufgibt und die Urlaubspläne zerplatzen lässt. Vielleicht nehmen Sie auch ein bisschen Werkzeug und Ersatz-Kleinteile mit, um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein.

Haben Sie an alles gedacht? Dann kann der Spätsommer mit seinem Charme ja kommen. Mehr Mobilität und Freiheit bieten Ihnen die faltbaren Elektro-Rollstühle von DeviGo. Sie sind aus bester Qualität gefertigt. Dank unserer langjährigen Expertise können Sie bei DeviGo auf eine erlesene Auswahl der angebotenen Modelle vertrauen. Völlig risikolos können Sie unsere Elektro-Faltrollstühle kostenlos und unverbindlich testen.

Fotonachweis: unsplash.com / Daniel Canibano