NAVIGATION

Gratis Lieferung 

Telefonberatung

4 Tage gratis testen

Telefonische Beratung:
+49 (0) 6854 32 899 33
(Mo. – Fr. von 8 -18 Uhr)

Ihr Partner aus dem Saarland:
Schnelle Lieferzeiten für DE, AUT
CH und LUX mit kompetentem Service

Ab in den Urlaub

Die Urlaubssaison steht vor der Tür. Menschen mit einer Behinderung stellt das teilweise vor große Herausforderungen. Je nach Art der geplanten Reise kann insbesondere die Vorbereitungszeit recht intensiv sein. Bei Erkrankungen sollten Reisende in jedem Fall vorher mit ihrem Hausarzt besprechen, welche Art von Reise (Flugreise, Bahnreise, Autoreise) zu empfehlen ist. Dabei macht es kaum einen Unterschied, ob der Urlaub über einen Reiseveranstalter gebucht oder in Eigenregie organisiert wird. Die Fragen, die Menschen mit Handicap vor Antritt ihrer Reise klären müssen, sind ähnlich.

  • Ist die Unterkunft behindertengerecht und gibt es genug Freizeitangebote am Urlaubsort?
  • Sind die Zimmer und die Sanitärbereiche barrierefrei?
  • Gibt es schwellenlose Zugänge zu Gebäuden?
  • Ist ein Aufzug vorhanden?
  • Ist ein barrierefreier Zugang zum Strand möglich?
  • Lässt sich ein Poollifter nutzen?
  • Ist eine gute medizinische Infrastruktur (auch im Notfall) vorhanden?
  • Lassen sich Hilfsmittel wie Gehstöcke und Strand-Rollstühle am Urlaubsort ausleihen?

Für viele Menschen mit Handicap ist das ein besonders wichtiger Punkt, da sich dadurch das zu transportierende Gepäck verringern lässt.

Informationen und echte Empfehlungen

Für Urlaube mit Handicap sind echte Empfehlungen und ehrliche Meinungen anderer Betroffener Gold wert. Spezielle Blogs und Foren können hier eine gute Anlaufstelle und Informationsquelle im Vorfeld einer Reise sein. Wir möchten an dieser Stelle exemplarisch ein paar Seiten vorstellen:

  • barrierefrei-reisen.info/ wird von Jürgen Klug betrieben, der seit seiner frühesten Jugend Rollstuhlfahrer ist und Reisen zu seiner Passion gemacht hat.
  • Der Menschen mit Behinderung Blog von Inken Schwandt macht gehandicapten Menschen Mut und stellt vielfältige Möglichkeiten zum Verreisen vor.
  • mobilista.eu ist der Blog eines sympathischen Paares, das gemeinsam – trotz Handicap von Adina Hermann als Rollstuhlfahrerin – die Welt bereist und über ihre Erfahrungen berichtet.
  • Wheelie Wanderlust erzählt von der Sehnsucht nach Reisen, die Kim Lumelius, die an einer Art Muskelschwund leidet, mit ihrem elektronischen Faltrollstuhl Lutzi erlebt.
  • YoulifeRocks ist eine Rollstuhlfahrer-Community, die von Alexander Lang und Philipp Schrenk gegründet wurde. Der Austausch unter Betroffenen und der Austausch von Erlebnissen aller Art mit Handicap stehen im Vordergrund.

Wohin Ihre Reise auch geht: Mit dem richtigen Equipment und einer guten Vorbereitung können Sie eine entspannte Urlaubszeit verbringen. Faltbare Elektro-Rollstühle sind hierbei eine gute Basis für Ihren nächsten Urlaub. Adaptiv, wendig, flexibel und funktional: Das sind die Eigenschaften, die die Akku-betriebenen DeviGo Elektro-Rollstühle auszeichnen. Für mehr Informationen klicken Sie hier: www.devigo.de/kategorie/elektrorollstuehle/.

Fotonachweis: unsplash.com / @ Sai Kiran Anagani

GRATIS TESTEN